TC Ichenhausen

Eingeschränkter Spielbetrieb ab sofort möglich

 

Es freut mich ankündigen zu können, dass die Tennisplätze hiermit für diese Saison eröffnet sind. Der Zustand der Tennisplätze ist sehr gut - trotz des widrigen Wetters. Letzteres hat uns aber dazu veranlasst das Wasser innerhalb des Clubheimes noch nicht aufzudrehen. Dies wird voraussichtlich am Dienstag, 13.04.2021 erfolgen. Das bedeutet, dass erst ab Mittwoch die Toiletten und die Duschen mit Wasser versorgt werden. Die Sprenkleranlagen funktionieren aber, da dafür das Grundwasser angepumpt wird.

Die Nutzung des Clubheimes ist weiterhin auf Grund von Corona-Auflagen nicht gestattet. Im Tennisheim sind die neuesten Hygiene- und Verhaltensvorgaben vom BTV ausgehängt. Diese können auch auf den Seiten des BTV (Link zum PDF) nachgelesen werden.

 

Sollten sich Corona-Auflagen ändern, kann das auch auf den Spielbetrieb Einfluß haben. Gültigkeit haben immer die aktuell gültigen Regelungen. Die Mitglieder und Spieler sind selber verantwortlich sich über die aktuell gültigen Regelungen zu informieren und sich auch daran zu halten.

 

Noch ein Hinweis zu dem Vandalismus / Verschmutzung auf der Anlage: unser Platzwart richtet die Anlagen mehrfach die Woche her, trotzdem finden sich immer wieder Müll und Glasscherben auf der Anlage und teilweise auch auf den Plätzen. Die Vorstandschaft berät gerade über Maßnahmen, welche dieses Problem begrenzen kann. Hierzu werden wir noch einen separaten Artikel veröffentlichen. Seien Sie trotzdem wachsam und prüfen Sie vor Spielbeginn, ob sich Glasscherben auf der Anlage oder den Plätzen befinden. Es ist äußerst traurig, dass wir uns alle mit diesem Dauerproblem auseinandersetzen müssen.

 

Ich wünsche allen Mitgliedern und Tennisspielern eine tolle Saison 2021 in der Hoffnung, dass die Einschränkungen durch Corona bald beseitigt sind und wir wieder ein normales Clubleben erfahren dürfen.

 

Bleiben Sie gesund.

 

Ihre Vorstandschaft

 

 

 

 

 

Vorbereitung der Tennisplätze für Saison 2021

 

Nachdem dank Corona kaum eine Sportart möglich ist, haben wir uns beeilt, die Plätze so früh wie möglich herzurichten. Seit 8. März ist lt. Gesetz das Tennisspielen wieder gestattet - und wir möchten dies unseren Mitgliedern so früh wie möglich anbieten. Allerdings muss dazu auch das Wetter mitspielen. Aktuell wurden die Plätze instandgesetzt und befinden sich gerade noch in der Ruhephase, während der unser Platzwart einen maßgeblichen Anteil hat, dass sie wieder in einem Spitzenzustand für die ganze Saison sind: es muss bewässert und gewalzt werden - und erst dann darf nach einem gewissen Behandlungszeitraum mit dem Spielen begonnen werden.

 

An dieser Stelle informieren wir natürlich, wenn wir die Plätze öffnen.

 

Ab wann die Jahreshauptversammlung stattfinden kann, hängt vom Verlauf der Corona-Inzidenzen ab und wird dann noch rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Hier noch ein paar Bilder von der Instandsetzung der Plätze.

 

Platz 4 frisch eingesandet

 

 

 

Platz 1-3 frisch eingesandet

 

 

Die Hälfte des abgetragenen Sandes... Die andere Hälfte ist im Container nebenan.

 

 

 

Weitere Verwüstungen auf der Tennisanlage

 

Nachdem die Tennisanlage schneebedeckt und ohne Besucher überwintert hat, treiben sich dort vermehrt Jugendliche herum, die neben dem Hartplatz auch die Tennisanlage nutzen. Schon im Herbst wurde die Küchentüre eingetreten und jetzt im Frühjahr eine Sammlung an leeren Getränkeflaschen hinterlassen (siehe Küchentür ersetzt / Müll auf der Anlage). Bei der Begutachtung zur Platzherrichtung sind dann aber noch weitere Schäden aufgefallen. So wurde der Zaun zwischen Hartplatz und Platz 4 niedergedrückt, weil die "Sportler" über den Zaun gekletter sind. Ebenso wurde am Gartenhaus eine Scheibe eingedrückt.

Schade, dass einige Nutzer des Hartplatzes und andere "Besucher" sich nicht ordentlich benehmen können...

 

Hier noch ein paar Beweisfotos:

 

Eingedrückter Zaun zwischen Platz 4 und Hartplatz.

 

 

 

Eingedrückte Scheibe an der alten Hütte.

 

 

 

 

Küchentür ersetzt / Müll auf der Anlage

 

Im Herbst letzten Jahres wurde die Tür zur Küche des Tennisheimes eingetreten. Im Clubheim wurde nichts entwendet und auch nichts beschädigt. Allerdings musste die Tür und der Rahmen ersetzt werden. Dies hat unser Beisitzer Andreas Winterhalter übernommen und für eine stabile Metalltür gesorgt. Hierfür möchten wir ihm einen herzlichen Dank aussprechen.

 

Leider ist es so, dass rund um das Tennisheim die Verschmutzung und Beschädigungen zunehmen. So wurden etliche Flaschen auf den über den Winter abgesperrten Tennisplätzen oder rund um das Tennisheim gefunden. Wir haben extra einen Mülleimer stehen gelassen, dass "Besucher" ihren Abfall dort auch entsorgen können. Schade, dass dies nicht klappt.

 

Hier ist ein Teil des Mülles zu sehen, der auf der Anlage gefunden wurde...

 

 

 

 

 

Büsche der Außenanlage zurückgeschnitten

 

Nachdem die Büsche auf der Außenanlage des TC Rot-Weiß Ichenhausen in den letzten Jahren massiv gewachsen sind, wurden sie von der Stadt Ichenhausen zurückgeschnitten. In der kommenden Saison ist daher der Hang wieder etwas luftiger. Verschossene Bälle lassen sich wieder leichter finden.

 

Ein herzlicher Dank geht an die Arbeiter des Bauhofes, die sich um diese Verschönerung der Außenanlage gekümmert haben.

 

 

 Zurückgeschnittene Büsche

 

 

 

Copyright © 2019. All Rights Reserved.